Informationssicherheit im Studiengang Medizintechnik

Exkursion zum
Information Security Day

Im Wahlpflichtmodul „Entwicklung von Informationssystemen für die Medizintechnik“ nimmt der Themenbereich Informationssicherheit großen Raum ein. Insbesondere der Schutz personenbezogener Daten ist für medizinische Informationssysteme essentiell.

Eine Exkursion zum Information Security Day (ISD) am 12. November 2015 hat den Studierenden einen Einblick in die praktische Relevanz der Fragestellungen gegeben. Als besondere Herausforderung hat auch ein Team des Studiengangs Medizintechnik an einer Hacking Night teilgenommen, die am Vorabend und in der Nacht unter der Leitung von Fluxfingers durchgeführt wurde.

Hacking Night:
Informationssicherheit im Test

Insgesamt acht Teams haben sich daran versucht, in mehr oder weniger gut geschützte Web-Applikationen einzubrechen (keine Angst – es waren keine echten Systeme, sondern speziell für das Event präparierte Attrappen) und darin ein geheimes Codewort auszulesen („Capture the Flag“). Für gefundene Codeworte wurden Punkte verteilt und laufend eine Rangliste der Teams errechnet.

Gruppenbild (Exkursion zum Thema Informationssicherheit)
Einige Teilnehmer der Hacking Night

Für das Treppchen hat es zwar nicht gereicht, aber unser Team hat sich sehr achtbar geschlagen. Am Ende waren sich alle einig, dass in dieser Nacht unheimlich viel Neues gelernt wurde. Manchmal muss man eben wie ein Hacker denken, um die Risiken zu identifizieren.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe (Turing-Test): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.